Güstrower Fortbildungsgesellschaft für Zahnärzte
Güstrower Fortbildungsgesellschaft für Zahnärzte
<< Zurück

Diagnostik und Behandlungsoptimierung mittels Applied Kinesiology

Ein interdisziplinäres Einführungsseminar für ärztliche - und physiotherapeutische Behandler

Beschreibung:
Matthias Reikowski

Die Applied Kinesiology (AK) ist eine primär diagnostische Methode, die den manuell durchgeführten Muskeltest und seine Reaktionsänderungen durch diagnostische und therapeutische Maßnahmen nutzt, um Aussagen zu gesundheitlichen Störungen und funktionellen Zusammenhängen treffen zu können.

Kursziel: In der täglichen Praxis stellt sich dem Behandler immer wieder die Frage, wie gesundheitliche Störungen entstehen, ob und wie sie zusammenhängen und an welcher Stelle eine vorhandene Therapieresistenz durchbrochen werden kann. Dafür stellt die Applied Kinesiologie drei Werkzeuge zur Verfügung: 1. Der manuelle Muskeltest, 2. Die Therapielokalisation und 3. Die verschiedenen Formen des Challenge.

Eine Grundannahme der AK lautet, dass der Patient neben der hauptsächlichen Krankheitsmanifestation gleichzeitige Beeinträchtigungen auf dem Gebiet der Organe/ Biochemie, der Struktur und der Psyche haben kann. Mittels der drei Werkzeuge können somit Wechselbeziehungen zwischen den verschiedenen medizinischen Fachgebieten hergestellt werden. Die verschiedenen Tests geben wesentliche, weiterführende diagnostische Hinweise und zeigen zudem auf, welche Therapieziele einzeln oder in Kombination indiziert sind.
Wesentliches leistet die AK auf dem Gebiet der Diagnostik von Herden und Störfeldern, bei der Testung von potentiell allergenen/ toxischen Substanzen (Dentalmaterialien, Lebensmittel, Umweltgifte, Erreger etc.) und verschiedene Klassen von Medikamenten. Hierfür werden Nosoden, Testampullen und native Präparate verwendet. Fragen der Orthopädie/Kieferorthopädie und CMD sind eine Domäne der AK. Hier leistet die AK den Brückenschlag zwischen klassischer Orthopädie, Chrirotherapie, Osteopathie und CMD- Therapie.
Die AK wird immer ergänzend zur klinischen Anamnestik und zu Untersuchungsmethoden, wie bildgebende Verfahren und Laboranalysen, verwendet.


Kursinhalte: Geschichte und physiologische Grundlagen - Kennenlernen und übungen an relevanten Testmuskeln - „Werkzeuge" in der AK (Therapielokalisation und Challenge), Grundlagen der Herd- und Störfeldtheorie sowie deren Testung - Verwendung von Nosoden, Testsätzen und nativen Dentalmaterialien - Verwendung der AK in der CMD-Diagnostik und Kontrolle der Bißlage - Bezüge von Zähnen zu Körperstrukturen und Organen und deren überprüfung mittels AK - Viele praktische übungen für die sofortige Anwendung ab Montag nach dem Kurs!

       
Kurszeit: Freitag : 14:00 Uhr - 18.00 Uhr; Samstag: 09.00 Uhr - 16.00 Uhr Kurs Stunden: 11
  max. Teilnehmer: 12
Fortb. Punkte: 14 Referent: Matthias Reikowski
       
Kursort: Fortbildungszentrum Güstrower Dentallabor GmbH, 18273 Güstrow, Speicherstaße 8
   
Zielgruppe: Ärzte, Zahnärzte, Osteopathen, Physiotherapeuten
Vorkenntnisse: Abgeschlossenes Studium/abgeschlossene Ausbildung in obigen Fachgruppen
       
Hinweise:

Im Kurspreis sind die Tagungsversorgung an beiden Kurstagen und ein Mittagessen am Samstag enthalten. Verbindliche Anmeldung zum Kurs bitte umgehend mit beiliegender Rückantwort per Brief, Fax, E-Mail oder über unsere Website. Nach Anmeldung gehen Ihnen eine Anmeldebestätigung und ca. 6 Wochen vor dem Kurs eine Rechnung zu. Bitte beachten Sie unsere umseitigen Geschäftsbedingungen. Für alle weiteren Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

 

 

       

Preis inkl. MwSt: 477,65 EUR  In den Warenkorb
<< Zurück